Da guckst du: Kaya Yanar ist jetzt Twitch-Streamer

18. März 2020

Seit neustem streamt der Wahlschweizer Kaya Yanar auf Twitch. Nach kurzer Zeit ist er vielleicht sogar der grösste Streamer der Schweiz.  In Zeiten des Corona-Virus hat man es als Comedian nicht leicht, vor allem wenn gerade ein neue Tour angesetzt war. Auftritte und Shows müssen nun verschoben werden, die ganze Tour neu organisiert. Das hinterlässt […]

Da guckst du: Kaya Yanar ist jetzt Twitch-Streamer

In Zeiten des Corona-Virus hat man es als Comedian nicht leicht, vor allem wenn gerade ein neue Tour angesetzt war. Auftritte und Shows müssen nun verschoben werden, die ganze Tour neu organisiert. Das hinterlässt natürlich nicht nur bei den Zuschauern ein schlechtes Gefühl, auch die Entertainer selbst sind damit nicht gerade glücklich.

So geschehen beim Wahlschweizer Kaya Yanar. Der deutsche Comedian, der in der Schweiz lebt, hat vor kurzem aber einen anderen Weg gefunden, um mit seinen Fans in Kontakt zu treten: Livestreams. Und nicht nur irgendwelche, nein waschechte Game-Streams!

Kaya Yanar entdeckte Twitch für sich. Selbst seit Jahren passionierter Gamer, darf er nun auch Twitch-Streamer in seinen Lebenslauf aufnehmen. Mit Erfolg: Bereits seine ersten Streams konnten sehr beachtliche Zuschauerzahlen verzeichnen. Und die Zuschauer? Zufrieden und unterhalten.

Immer wieder sonntags

Zurzeit streamt Kaya jeden Sonntag. Zum regelmässigen Twitch-Auftritt sei es dabei sehr zufällig gekommen, wie Kaya Yanar gegenüber eSports.ch erzählt: «Letztes Jahr habe ich Gronkh kennengelernt und er überzeugte mich davon, es mal auf Twitch zu probieren. Bis dahin kannte ich es nicht. Je mehr ich von der Plattform kennenlernte, desto begeisterter wurde ich. Es hat noch ein paar Monate gedauert, aber ich hier bin ich!» Nach den ersten paar Versuchen ist der Comedian überzeugt: «Twitch und Kaya, das paßt einfach.»

Der Kanal heisst passend «KayaZockt» und kann Mitte März bereits 55’763 Follower verzeichnen. Wieviele davon auch abonniert haben ist unklar, wer jedoch schon bei einem Stream mit dabei war, dem sind auch die regelmässigen Abo-Notifications aufgefallen.

Zurzeit musste Kaya viele seiner Auftritte verschieben, seine geplante Tour – die in der Schweiz an vielen Orten bereits ausverkauft war – wird nicht wie geplant stattfinden können. Auch nach den neusten Richtlinien des Bundesrats, dass nicht mehr als 100 Personen einer Veranstaltung beiwohnen können, dürften die Situation wohl noch ein wenig erschweren. Wird dafür mehr gestreamt? Die Möglichkeit ist da, denn in seiner tourfreien Zeit seien sowieso mehr Liveschaltungen geplant gewesen: «Ja klar, der Sommer sieht dafür gut aus, wo ich traditionell weniger toure. Ich habe noch vieles vor mit dem Kanal, ich bin da wirklich noch ein Rookie, aber ich lerne schnell.»

Für jeden was dabei

Auf ein spezifisches Spiel will sich Kaya nicht festlegen. Gespielt wird, was Spass macht. «Ich suche noch die Schnittmenge zwischen den Games, die ich mag und die meiner Community. Aber „Raft“ war schonmal ein guter Anfang.» So konnte man zuletzt mitzittern, wie sich Kaya Yanar durch Dead by Daylight kämpfte. Dass auch mal was aus dem Bereich eSports zu sehen sein wird, ist auch nicht ausgeschlossen, denn «ich war zB bei einem eSports Event in der Lanxess Arena in Köln, waren knapp 20.000 Leute da. Freunde von mir arbeiten mit diesem Thema, spannend und beeindruckend!», so Yanar.

Auch Gäste dürften in seinen Streams Platz finden. Mit Gronkh startete Kaya schon ganz oben, was die Gaming-Szene der DACH-Region betrifft. Künftig könnten vielleicht auch bekannte Gesichter ausserhalb des Streaming-Kuchens in seine Stube finden. Da hat Yanar auch schon konkrete Ideen: «Paul Panzer zockt gerne auf der Playstation, ich muss ihn nur noch in die Schweiz kriegen.»

Der grösste Streamer der Schweiz?

Mit über 55’000 Followern innert kürzester Zeit – Tendenz steigend – gehört Kaya Yanar bereits jetzt zu den erfolgreichsten Streamern der Schweiz. Das muss man ihm neidlos anerkennen. Dabei steht er den «Alten Hasen» in nicht viel nach. Durch seine jahrelange Erfahrung im Entertainment-Bereich bringt Yanar eine professionelle Frische in die Streaming-Szene.

Darf man ihn nun schon als «grösster Schweizer Streamer» bezeichnen? Dieses Urteil überlassen wir der Community. Die Zahlen stimmen jedenfalls. Yanar selbst sieht sich jedenfalls noch nicht in dieser Rolle: «Ich bin noch am etablieren und finde mich noch zurecht, aber es macht grossen Spaß und ich habe noch vieles vor mit meinem Kanal. Stay tuned!»

Quelle: esports.ch