Red Bull uneverse 2020: erstmals mit Esports-Celebrity sjokz

3. März 2020

Bereits zum zweiten Mal fand Red Bull uneverse nun im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern statt. Erneut wurden die Teams Rot und Blau formiert, welche in sieben fordernden Spielen um den Gesamtsieg im Event antraten. Die beiden Mannschaften bestanden aus je sechs Spielern verschiedener heimischer Esports-Organisationen und zusätzlichen Special Guests wie UniGAG, schwiizchiste oder Cosplayerin […]

Red Bull uneverse 2020: erstmals mit Esports-Celebrity sjokz

Bereits zum zweiten Mal fand Red Bull uneverse nun im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern statt. Erneut wurden die Teams Rot und Blau formiert, welche in sieben fordernden Spielen um den Gesamtsieg im Event antraten. Die beiden Mannschaften bestanden aus je sechs Spielern verschiedener heimischer Esports-Organisationen und zusätzlichen Special Guests wie UniGAG, schwiizchiste oder Cosplayerin Silja «SodiumCat» Läng. Pro Team und Game war jeweils ein Profi vertreten, der seine Kameraden mit den nötigen Tipps und Tricks anleitete.

Erstmals besuchte Eefje «sjokz» Depoortere, eine der grössten Esports-Persönlichkeiten der Welt, die Schweiz. sjokz, bekannt als Host in League of Legends, führte durch den gesamten Tag und war sichtlich begeistert. «Es war ein fantastischer Tag bei Red Bull uneverse. Die Community war cool, ich konnte viele nette Leute kennenlernen. Ausserdem gefiel mir die Abwechslung. Wenn man viele unterschiedliche Spiele präsentiert, wird einem nie langweilig.»

Tryhards und Casuals kamen an diesem Tag gleichermassen auf ihre Kosten. Einerseits standen kompetitive Games wie League of Legends, Counter Strike: Global Offensive, Super Smash Bros. Ultimate und FIFA 2020, aber auch Fun-Titel wie RETiMED, Mario Kart 8 Deluxe auf dem Programm. Der knappe Schlagabtausch zwischen den Mannschaften fand erst in der finalen Prüfung, Minecraft, einen endgültigen Gewinner. Es war Team Red, begleitet von Robin Pickis von schwiizchiste und UniGAG´s Julian Graf.

Julian zeigte sich überrascht von der Hingabe, welche er vor Ort zu spüren bekam: «Ich hab noch nie an einem Videospiel-Event teilgenommen und es hat mich sehr überrascht, wie stark die Community ist. Wie alle total mitgerissen werden, wie sie mitfiebern, wie untereinander ein guter Vibe vorhanden ist, mit den Spielern, den Zuschauern. Und wie gross und professionell das Setup, die Produktion ist, sehr beeindruckend! Gaming gilt nicht zu unrecht als Sport. Es ist absolute Konzentrationssache, man ist ein ganzes Spiel über im Tunnel und das kostet enorm viel Kraft»

Zu sehen gab es das Spektakel übrigens live vor Ort sowie im Stream bei twitch.tv/redbull, wo tausende Spielebegeisterte mitfieberten. Red Bull uneverse war eine, vieler monatlicher Veranstaltungen, die noch 2020 in der Red Bull Gaming World by Logitech G stattfinden werden.

Quelle Red Bull